Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

Chefbüro: Medium für Informations- und Kommunikationstechnik - Organisation und Bürogestaltung - Management- und Führungsfragen - Innovation, Motivation, Märkte, Trends.
Praxisorientierte IT- & Business- Informationen für Investitions-Entscheider in Mittelstand- und Großunternehmen

Mediadaten 2017
Hier unsere aktuellen News:


Laut einer vom Geschäftsbereich IP Solutions von Thomson Reuters veröffentlichten Analyse der weltweiten Patentaktivität gab es eine Zunahme in allen bedeutenden Branchen und Technologiebereichen.

Die neue Studie mit dem Titel „2009 Innovation Report: Twelve Key Industries and Their States of Innovation“ (Innovationsbericht 2009: Zwölf bedeutende Branchen und ihr Innovationsstand) berücksichtigt Veröffentlichungen von Patentanträgen bzw. erteilten Patenten auf einzigartige Erfindungen in den Bereichen Luft- und Raumfahrt, Agrochemikalien und Landwirtschaft, Automobil, Computer und Peripheriegerate, Kosmetika, Haushaltsgeräte, Lebensmittel, Tabak und Fermentierung, Medizingeräte, Erdöl- und technische Chemie, Pharmazeutika, Halbleiter und Telekommunikation.
Weiterlesen ...

Besteht ein mit einer Versorgungszusage unterlegtes Arbeitsverhältnis zu einem Arbeitgeber, über dessen Vermögen das Insolvenzverfahren eröffnet wird, sind vor Insolvenzeröffnung erworbene Anwartschaften reine Insolvenzforderungen, die zur Tabelle angemeldet werden müssen.
Weiterlesen ...
Die Folgen der globalen Rezession machen Deutschland nach wie vor schwer zu schaffen. Doch nach dem stärksten konjunkturellen Einbruch der Nachkriegszeit dürfte es hierzulande in diesem Jahr wirtschaftlich wieder ein wenig aufwärts gehen: Das reale Bruttoinlandsprodukt wird 2010 voraussichtlich um rund 11/2 Prozent steigen.
Weiterlesen ...
Die Erwerbstätigkeit in Deutschland hat sich in den vergangenen Jahrzehnten in den verschiedenen Erwerbsformen mit unterschiedlicher Dynamik entwickelt. So ist die Zahl der Selbstständigen seit 1980 von 2,31 Millionen (früheres Bundesgebiet) auf 4,14 Millionen im Jahr 2008 in Deutschland angewachsen. Der Anteil der Selbstständigen an allen Erwerbstätigen stieg im gleichen Zeitraum von 8,5 auf knapp 11 Prozent. Im Beitrag „Selbstständige in Deutschland“ in der Dezemberausgabe der  Monatszeitschrift des Statistischen Bundesamtes wird diese Entwicklung differenziert beschrieben und werden die Gründe dafür analysiert.
Das Bruttogeldvermögen der privatenHaushalte in Deutschland ist im abgelaufenen Jahr 2009 nach Schätzungen von Allianz Global Investors auf 4,64 Billionen Euro gewachsen. Damit liegt das Bruttogeldvermögen Ende 2009 um 4,4 Prozent höher als im Jahr 2008, in dem es auf 4,45 Billionen Euro gesunken war. Diesem Einbruch sind die Bundesbürger mit beständigem Sparen - die Sparquote blieb auf dem hohen Niveau von 11,2 Prozent - begegnet, andererseits half die fulminante Umkehr an den Börsen, einen Teil der Bewertungsverluste aus dem Vorjahr auszugleichen. Gut 60 Prozent des Geldvermögenszuwachses, der sich 2009 auf knapp 200 Milliarden Euro belief, flossen als neue Anlagemittel zu, knapp 40 Prozent waren auf Bewertungsgewinne des Geldvermögens zurückzuführen.
Weiterlesen ...
Negative Schufa? Deshalb keine Kreditkarte? Jetzt gibt es eine Prepaid Kreditkarte von Visa, die auf Guthabenbasis geführt wird. Deshalb kann auf eine Schufa-Auskunft oder einen Einkommensnachweis verzichtet werden.
Weiterlesen ...
Die Meisterprüfung im Handwerk und in handwerksähnlichen Gewerben besteht aus vier selbständigen Prüfungsteilen. Die „Verordnung über gemeinsame Anforderungen in der Meisterprüfung im Handwerk und in handwerksähnlichen Gewerben (AMVO)“ regelt u.a. die Anforderungen für die Teile III (betriebswirtschaftliche, kaufmännische und rechtliche Kenntnisse) und IV (berufs- und arbeitspädagogische Kenntnisse) der Meisterprüfung, die für alle Handwerke und handwerksähnlichen Gewerbe gemeinsam gelten.

Mit der Zweiten Änderungsverordnung werden die Vorschriften für den Teil IV der Meisterprüfung über die berufs- und arbeitspädagogischen Anforderungen an die nach dem Berufsbildungsgesetz erlassene Ausbilder-Eignungsverordnung vom 21. Januar 2009 angepasst. Damit wird die Vergleichbarkeit und Gleichwertigkeit der berufs- und arbeitspädagogischen Eignung innerhalb der gesamten gewerblichen Wirtschaft für die Ausbildungsbefugnis sichergestellt.
Weiterlesen ...
Wie jedes Jahr, werden auch mit Beginn des Jahres 2010 neue Vorschriften in Kraft treten. Der Branchenverband Bitkom gibt einen Überblick:
Weiterlesen ...
Die DMS EXPO findet im nächsten Jahr vom 9. bis 11.11.2010 statt. Gemeinsam mit dem Partnerverband VOI – Verband Organisations- und Informationssystems e.V. – hat die Koelnmesse den Termin der führenden Leitmesse für Enterprise Content- und Dokumentenmanagement verlegt, um Ausstellern und Fachbesuchern der DMS EXPO weiterhin die bestmöglichen Rahmenbedingungen zu bieten.

Durch das neue Zeitfenster werden Parallelitäten mit Großveranstaltungen wie der photokina vermieden und die hohe öffentliche Wahrnehmung der DMS EXPO sichergestellt. Darüber hinaus bietet der November-Termin auf dem Gelände der Koelnmesse vielfältige Potenziale für neue Messe- und Kongressthemen rund um Enterprise Content- und Dokumentenmanagement.
Zum 1. Januar 2010 ändern sich in der allgemeinen gesetzlichen Rentenversicherung wichtige Rechengrößen. Die Beitragsbemessungsgrenze, die Grenze, bis zu der Beiträge maximal gezahlt werden können, wird in den alten Bundesländern von monatlich 5.400 Euro auf monatlich 5.500 Euro (66.000 Euro jährlich), in den neuen Bundesländern von bisher 4.550 Euro auf 4.650 Euro (jährlich 55.800 Euro) angehoben.
Weiterlesen ...

Aktuelle Ausgabe

Titel 6 17Unter anderem lesen Sie in der aktuellen Ausgabe:

Ransomware: Bedrohung auf neuem Niveau

BITMi engagiert sich in der BVMW Mittelstandsallianz

ERP für den Mittelstand / Interview mit Peter Höhne, IFS: „Am Anfang muss man durch das Tal der Tränen“

Wie der Marktplatz Messe mit der Digitalisierung wächst

Lust auf mehr? - Einfach unter download als PDF

werbung messen

Partner

Mitgliedschaft

Newsletter

Ich möchte mich für den kostenlosen Newsletter an- oder abmelden