Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

Haab Norbert GEDAK(18. Mai 2017) Das IT-Unternehmen GEDAK erweitert das Einsatzgebiet seines digitalen Vertriebshandbuchs. Nachdem die Software ihre hohe Praxistauglichkeit in den vergangenen Jahren bei 2500 Anwendern in 500 Betrieben in Deutschland unter Beweis gestellt hat, soll sie in Österreich, der Schweiz, Italien und Schweden ausgerollt werden. Zielgruppe sind Kfz-Hersteller und -Händler. Sie können mithilfe der Lösung die Angebotserstellung angesichts zahlreicher Verkaufsförderprogramme einfach meistern.

 

„Das digitale Vertriebshandbuch unterstützt Kfz-Händler, die Vielfalt an Produktnachlässen zu überschauen und im Rahmen der Angebotserstellung die passenden auszuwählen“, sagt Norbert Haab (BILD), Vertriebsleiter der GEDAK. „Die Nachlässe können sowohl auf bestimmte Zeiträume bezogen sein als auch auf Käufergruppen, die von Behinderten bis hin zu Angehörigen diverser Berufe reichen.“ Dadurch sind oft mehr als 100 Verkaufsprogramme aktiv, die aufgrund zahlreicher Modell- sowie Ausstattungsvarianten zu Tausenden Konstellationen führen können. Ohne technische Unterstützung haben Händler keine Chance, diese zu überblicken.

Das Verkaufshandbuch nimmt den Verkaufsförderprogrammen die Komplexität. Es liegt seit 15 Jahren als digitale Version vor und basiert seit dem Relaunch vor drei Jahren auf einem Database Publishing System, das eine komfortable Handhabung ermöglicht. Es handelt sich um eine SaaS-Lösung, die über den Webbrowser verfügbar ist. Verkäufer profitieren von umfangreichen Suchfiltern. Zudem sind die Bedingungen, die für ein Verkaufsprogramm erfüllt sein müssen, hinterlegt. Wichtige Daten lassen sich bequem als Excel-Tabelle herunterladen. Hersteller können die Lösung über Webservice an externe Systeme koppeln. Auf diese Weise ist beispielsweise die Einbindung in Händlerplattformen möglich. Ein ausgefeiltes Rechte-Rollen-System ermöglicht die gezielte Freigabe von Funktionen für die unterschiedlichen Händler. Die Pflege der Verkaufsprogramme gestaltet sich ebenfalls einfach. Vertriebsorganisationen erreichen dafür das Backoffice direkt über den Webbrowser. Ein Rechte-/ Rollenkonzept unterstützt den dazugehörigen Workflow.

Somit können sowohl Kfz-Hersteller als auch -Händler Verkaufsförderprogramme schneller und fehlerfrei realisieren. Der Rollout des digitalen Vertriebshandbuchs beginnt im Juli 2017 in Österreich. Im Laufe eines Jahres folgen die Schweiz, Italien sowie Schweden.

http://www.gedak.de

Aktuelle Ausgabe

Titel 6 17Unter anderem lesen Sie in der aktuellen Ausgabe:

Ransomware: Bedrohung auf neuem Niveau

BITMi engagiert sich in der BVMW Mittelstandsallianz

ERP für den Mittelstand / Interview mit Peter Höhne, IFS: „Am Anfang muss man durch das Tal der Tränen“

Wie der Marktplatz Messe mit der Digitalisierung wächst

Lust auf mehr? - Einfach unter download als PDF

werbung messen

Partner

Mitgliedschaft

Newsletter

Ich möchte mich für den kostenlosen Newsletter an- oder abmelden