Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

adesso IoT4Kids Workshop Quelle adesso AG(18. August 2017) Basteln, tüfteln, programmieren: Im Rahmen seiner Jubiläumsaktionen unter dem Motto "Jetzt. Zukunft. Entwickeln." veranstaltet der IT-Dienstleiter adesso zu seinem 20. Geburtstag in sieben deutschen Städten kostenlose IoT4Kids-Workshops. Von September bis November 2017 können Kinder zwischen neun und 14 Jahren das Internet der Dinge selbst ausprobieren und sich kreativ austoben.

Das Internet der Dinge wird den Alltag revolutionieren. Im Zentrum stehen dabei die sogenannten Wearables – winzig kleine, mit dem Internet verbundene Computer, die völlig unauffällig in alltägliche Gegenstände eingebaut sind, sie intelligent machen und Menschen dadurch bei ihren Aufgaben und Hobbys unterstützen.

Für die Kinder von heute wird der Umgang mit dem Internet of Things einmal völlig selbstverständlich sein. Um sie frühzeitig an diese Techniken heranzuführen und ihr Interesse an technologischen Themen zu wecken, veranstaltet adesso die IoT4Kids-Workshops. In speziellen IoT-Labs, wo normalerweise die Experten des IT-Dienstleisters an neuen Technologien feilen, haben junge Tüftler die Möglichkeit, beispielsweise ihre eigenen intelligenten Wearables zu basteln und Roboter zu programmieren. Unterstützt von fachlichen Experten stehen dabei Spaß und die Verwirklichung eigener Ideen im Vordergrund. Die kostenlosen IoT4Kids-Workshops von adesso werden in Kooperation mit Tinkertank veranstaltet. Tinkertank ist eine Initiative der Interactive Media Foundation, die junge Menschen an die Welt der Technik heranführen möchte und mit ihrem kreativen Workshop-Konzept 2016 den Bundespreis für Kulturelle Bildung gewonnen hat.
 
Von September bis November 2017 finden an sieben deutschen adesso-Standorten jeweils zwei IoT-Tagesworkshops statt: einmal für Kinder zwischen neun und elf Jahren und einmal für Kinder zwischen zwölf und 14 Jahren.

Die Orte und Termine im Einzelnen:

* Köln, 2. und 3. September
* Stuttgart, 16. und 17. September
* Hamburg, 23. und 24. September
* München, 14. und 15. Oktober
* Stralsund, 4. und 5. November
* Frankfurt, 11. und 12. November
* Berlin, 11. und 12. November

Vor dem Start der "Deutschlandtour" führte adesso bereits IoT4Kids-Workshops in seiner Unternehmenszentrale in Dortmund durch und löste damit große Begeisterung aus. "Besonders Spaß hat es mir gemacht, aus alten Techniksachen neue Dinge zu bauen und dabei total kreativ sein zu können", so der 11-jährige Benjamin.

Sein Vater zeigte sich beeindruckt: "Was den Eltern in der abschließenden Präsentation vorgestellt wird, ist fantastisch! Aus Elektroschrott und kaputtem Spielzeug haben die Kinder Lichtmaschinen, Ampeln, Roboter oder surreale Welten mit wackelnden und leuchtenden Bäumen entwickelt. Der Workshop ist ein Beleg dafür, zu was Kinder und Jugendliche in der Lage sind, wenn sie ermutigt werden, ihrem Geist freien Lauf zu lassen, während sie nach Ideen zur Lösung einer Aufgabe suchen."

"Die Förderung des IT-Nachwuchses ist eines unserer zentralen Anliegen. Hier setzen wir schon bei den Jüngsten an – mit Aktionen, die wir immer wieder an Schulen oder an unseren Standorten durchführen, um Kindern und Jugendlichen frühzeitig die Möglichkeit zu bieten, mit Technologie in Berührung zu kommen. Dabei können sie selbst entdecken, dass IT viel mehr als nur Code und Zahlen ist", sagt adesso-Vorstand Andreas Prenneis. "Die Idee zu den IoT4Kids-Workshops ist genau dadurch entstanden. Vielleicht können wir den einen oder anderen kleinen Tüftler von der Welt der Technik begeistern und ihm den Weg zu einer IT-Karriere ebnen. Dass unser Workshop-Angebot so gut bei den Kids und ihren Familien angekommen ist, freut uns sehr und wir sind gespannt auf die nächsten Veranstaltungen."

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es auf www.adesso.de/iot4kids

Aktuelle Ausgabe

Titel 6 17Unter anderem lesen Sie in der aktuellen Ausgabe:

Ransomware: Bedrohung auf neuem Niveau

BITMi engagiert sich in der BVMW Mittelstandsallianz

ERP für den Mittelstand / Interview mit Peter Höhne, IFS: „Am Anfang muss man durch das Tal der Tränen“

Wie der Marktplatz Messe mit der Digitalisierung wächst

Lust auf mehr? - Einfach unter download als PDF

werbung messen

Partner

Mitgliedschaft

Newsletter

Ich möchte mich für den kostenlosen Newsletter an- oder abmelden