Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

Hammerl Tanja Flyeralarm(24. Oktober 2017) Durchdachte Marketing-Maßnahmen sind in Zeiten zunehmenden Wettbewerbs von elementarer Bedeutung. Marketing-Strategien sind vielseitig und gleichzeitig werden Kunden immer anspruchsvoller. Besonders für kleine und mittlere Unternehmen sowie Start-ups ist es wichtig,  sich zu etablieren und einen Kundenkreis aufzubauen. Eine verknüpfte Nutzung etablierter Offline- und Online-Maßnahmen zu einer Cross-Media-Marketing-Strategie verspricht eine hohe Reichweite und Marketing-Wirksamkeit.

 Das Portfolio aus unterschiedlichen Marketing-Maßnahmen wird als Marketing-Mix bezeichnet. Sein Ziel ist die Erzeugung von Aufmerksamkeit und damit Kundengewinnung. Als wesentliches Werbewirkungs-Prinzip hat sich das AIDA-Schema (http://www.startup-report.de/crossmedia-marketing-definition-kampagnen-aktuelle-beispiele/) durchgesetzt. Dieses stellt ein Akronym dar und basiert auf den Eckpfeilern Aufmerksamkeit (Attention), Interesse (Interest, Verlangen (Desire) und Tätigkeit (Action). Die letztliche Action in Form eines Kaufs, eines Vertragsabschlusses oder eines Neukundengewinns ist der Zweck der meisten Marketingmaßnahmen. Daher stellt sich die Frage, wie junge Unternehmen ihre potentiellen Kunden auf dem Weg von der Aufmerksamkeit bis zur Tätigkeit wirksam begleiten können.

Kunden lassen sich in bestimmte Zielgruppen einteilen. Ein wesentliches Unterscheidungskriterium findet sich in Art und Umfang der Mediennutzung. Daher liegt es nahe, unterschiedliche Medien und damit verschiedene Kommunikationskanäle zu nutzen. Dies schließt verschiedene Online-Maßnahmen und Offline-Maßnahmen mit ein.

Die Rolle des Offline-Marketings und der Printmedien im Marketing-Mix

Während das Online-Marketing längst etabliert ist und seine Vorzüge im Hinblick auf Reichweite und Kosten auf den ersten Blick ersichtlich sind, zeigt sich parallel ein Trend zur Wiederentdeckung der Printmedien. Gedruckte Werbebotschaften (https://www.flyeralarm.com/ch/) zeigen seit einigen Jahren wieder eine Zunahme, da Firmen die Vorzüge dieser persönlicheren Ansprache erkennen. Der Faktor Aufmerksamkeit profitiert von gedruckten Werbebotschaften, die sich aus der Menge digitaler Newsletter und Online-Werbung abheben. Die tendenzielle Abnahme von Printmedien in den letzten Jahren sorgt dafür, dass der Stellenwert gedruckter Botschaften in der Wahrnehmung der Kunden wieder zunimmt.

Diese Renaissance der gedruckten Werbebotschaft sorgt dafür, dass modernes Marketing einen wertvollen neuentdeckten Kommunikationskanal erhält. Die Relevanz der Online-Marketing-Strategien bleibt bestehen. Jedoch werden die Online-Kanäle wirksam ergänzt. Moderne Internet-Inhalte und soziale Medien lassen sich auf verschiedene Weisen mit Printmedien und gedruckten Botschaften verbinden.

Online und Offline-Kanäle kombiniert: Synergie des crossmedialen Marketing

Die auf den ersten Blick sehr verschiedenen Marketing-Kanäle im Online- und Offline-Bereich bieten die Chance auf eine bisher ungeahnte Werbewirksamkeit. Die Reichweite kann über die Summe der einzeln genutzten Methoden hinausgehen. Eine beliebte Methode, gedruckte Medien mit Online-Maßnahmen zu verbinden, findet sich etwa in der Nutzung von QR-Codes. Diese können mit den meisten mobilen Endgeräten gescannt werden und führen potenzielle Kunden auf Webseiten mit zusätzlichen Informationen.

Eine weitere Option sind persönliche URLs. Diese werden auch PURLs genannt und gerne als Verweise auf Werbebriefen genutzt. Potenzielle Kunden beziehungsweise Umworbene werden dank dieser URLs auf eine persönliche Webseite geleitet. Auf dieser werden die Interessenten persönlich angesprochen. Dies schließt die private Ansprache mit dem Namen sowie einen direkten Bezug zu individuellen Interessen mit ein. Das Stichwort lautet Mehrwehrt, da die Kunden auf Produkte und Dienstleistungen aufmerksam gemacht werden, die für sie persönlich von Interesse sind. In diesem Zusammenhang können Unternehmen geschäftlich relevante Aktionen wie etwa Gewinnspiele oder Rabatte anbieten und Kunden gleichzeitig zur Teilnahme daran ermuntern.

Vorteile und Chancen des crossmedialen Marketings

Die wesentliche Stärke crossmedialer Strategien findet sich in der großen Effizienz der direkten Kundenansprache. Die Reichweite der Online-Maßnahmen trifft auf die persönlichere Ansprache durch Printmedien. Die Online-Kanäle bieten die Möglichkeit, zunächst ein vollständiges Profil der Bedürfnisse der Kunden zu erstellen. Auf diese kann im Anschluss zielgerichtet auch offline Bezug genommen werden.

Ein weiterer Vorzug speziell von QR-Codes und PURLs auf gedruckten Werbebotschaften findet sich in der einfachen Antwortmöglichkeit für Interessenten. Wenn Kunden schnell und effizient online antworten können, erhöht dies die Antwortquote gegenüber den aufwändigeren schriftlichen Antwortmöglichkeiten. Virtuelle Rückantworten tragen zudem dazu bei, die Kosten zu senken, da die Antworten nicht mehr manuell ausgewertet werden müssen. Dank elektronischer Daten und Antworten kann die Auswertung in wenigen Klicks erfolgen.

https://www.flyeralarm.com/de

Aktuelle Ausgabe

Titel 6 17Unter anderem lesen Sie in der aktuellen Ausgabe:

Ransomware: Bedrohung auf neuem Niveau

BITMi engagiert sich in der BVMW Mittelstandsallianz

ERP für den Mittelstand / Interview mit Peter Höhne, IFS: „Am Anfang muss man durch das Tal der Tränen“

Wie der Marktplatz Messe mit der Digitalisierung wächst

Lust auf mehr? - Einfach unter download als PDF

werbung messen

Partner

Mitgliedschaft

Newsletter

Ich möchte mich für den kostenlosen Newsletter an- oder abmelden