Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

NuernbergMesse CEOs Ottmann Peter li u Dr Fleck Roland(11. Dezember 2017) Der dynamische Wachstumskurs der NürnbergMesse setzt sich fort: Auch 2017 entwickeln sich die internationalen und nationalen Fachmessen mit 4 Prozent mehr Besuchern, einem Plus von 7 Prozent bei der Standfläche und 11 Prozent Wachstum bei den Ausstellern überdurchschnittlich gut.

 

Für CEO Peter Ottmann (im Bild links) sind vor allem übergeordnete Aspekte wichtig: „Seit vier Jahren befindet sich die NürnbergMesse im Vergleich zum Messeplatz Deutschland kontinuierlich auf der Überholspur und auch im Veranstaltungsjahr 2017 liegen wir oberhalb unserer Erwartungen. Mit diesem Rückenwind freuen wir uns auf ein weiteres starkes Messe- und Kongressjahr 2018 – in Nürnberg und weltweit.“ CEO Dr. Roland Fleck (im Bild rechts), seit Kurzem auch im „Board of Directors“ des Welt-Messeverbandes UFI, sieht 2017 als Jahr des Dreiklangs aus Wachstum, Dynamik und Nachhaltigkeit: „Unsere 2017er-Messen hatten ein starkes Wachstum, unser proaktives Portfolio-Management verkörpert Dynamik und optimiert den Veranstaltungs-Mix für die Zukunft – und für eben diese Zukunft haben wir mit wichtigen Partnern im abgelaufenen Jahr langfristige und damit nachhaltige Verträge geschlossen. Ein perfekter Dreiklang für 2017“.

 

Bereits bei der Jahrespressekonferenz wurde deutlich: Das Wachstum der NürnbergMesse Group spiegelt sich nicht nur in Form von Baustellen oder neuen Veranstaltungen wider. Vielmehr ist die entscheidende Basis hierfür, dass sich das Kerngeschäft der fränkischen Erfolgsstory, nämlich maßgeschneiderte Messen und Kongresse, positiv weiterentwickelt. Am Standort Nürnberg genauso wie beispielsweise in China, Indien oder Brasilien.

Ottmann: Unsere Messe-Themen passen hervorragend in die Zeit

Für Peter Ottmann ist ausschlaggebend für die Fortsetzung dieser positiven Unternehmensentwicklung, dass die Veranstaltungsthemen der NürnbergMesse hervorragend in die Zeit passen: „Sicherheit, Digitalisierung oder Bio sind Megatrends. Wir bieten mit unserem Portfolio hierfür die passenden Messen. Und wir gehen diesen Weg konsequent weiter.“ So startet am 24./25. Mai 2018 in Mumbai erstmals die it-sa India und in Bangkok steht vom 12.-15. Juli 2018 die Premiere der BIOFACH South East Asia an. In Nürnberg öffnet am 5. und 6. Dezember 2018 erstmals die Firmenwagen Expo, die passgenaue Lösungen rund um die Mobilität für den Mittelstand anbietet – angefangen von Fuhrparksoftware über Dienstleistungen rund um Firmenflotten bis hin zum Thema Carsharing.

Fleck: 2017 geprägt von zentralen Weichenstellungen

Neben dem erfolgreichen Veranstaltungsgeschäft ist für Dr. Roland Fleck vor allem 2017 als „Jahr des Dreiklangs aus Wachstum, Dynamik und Nachhaltigkeit“ prägend: „Mit der Wirtschaftsgemeinschaft Zoologischer Fachbetriebe (WZF) für die Interzoo oder mit dem BITKOM für die it-sa haben wir mit strategischen Partnern eine langfristige weitere Zusammenarbeit vereinbart. Dies stärkt die NürnbergMesse in ihrer weiteren Entwicklung enorm. Außerdem werden wir den Transformationsprozess der NürnbergMesse in Richtung Digitalisierung künftig gemeinsam mit dem Nürnberger Tech-Inkubator ZOLLHOF forcieren.“ Der planmäßige Baufortschritt der neuen Halle 3C, dessen Richtfest in der kommenden Woche ansteht, und die schnelle Erstellung eines Parkdecks für 500 PKWs bestätigten zudem die hervorragende Leistungsfähigkeit der NürnbergMesse beim Thema Facility Management, so Dr. Roland Fleck.

Positiver Ausblick auf 2018

2017 ist maßgeblich vom turnusgemäßen Aussetzen großer internationaler Fachmessen in Nürnberg geprägt, insbesondere bei den zentralen Herbst-Veranstaltungen. Dieses „Turnus-Phänomen“ tritt nur alle zwölf Jahre auf und wurde von der NürnbergMesse in ihren Wirtschafts- und Geschäftsentwicklungsplänen entsprechend rechtzeitig antizipiert. Für das kommende Geschäftsjahr erwarten die beiden NürnbergMesse-CEOs, Fleck und Ottmann, aufgrund der positiven Vorbuchungen der Kunden ein starkes Messe- und Kongressjahr. Beide CEOs unisono: „Mit einer hohen Auslastung in unserem Nürnberger Stammgelände, wachsenden Traditions-veranstaltungen sowie neuen Messen unter anderem in Bangkok, Mumbai und Nürnberg peilen wir 2018 einen Umsatz auf Höhe des Rekordjahres von 2016 an“.

www.nuernbergmesse.de

Aktuelle Ausgabe

Titel 8 17Unter anderem lesen Sie in der aktuellen Ausgabe:

MKS: Business Intelligence für Mittelständler

Sicherheitsstudie von Kroll Ontrack: Identität in Gefahr

Dauphin: Ergonomische Arbeitsplätze fördern die Produktivität

Acht Teamevents, die zusammenschweißen: Motivation MICE

Lust auf mehr? - Einfach unter download als PDF

werbung messen

Partner

Verband

Newsletter

Ich möchte mich für den kostenlosen Newsletter an- oder abmelden