Hier finden Sie Informationen zum Thema Kommunikation

Die InFocus Corporation gibt die Verfügbarkeit einer Serie neuer 3D-Projektoren bekannt. Die neuen Projektoren wurden speziell für Bildungsinstitute entwickelt und senken die dortigen Einstiegskosten in das Thema 3D deutlich.

Weiterlesen ...

Apple hat heute das neue iPhone 4 vorgestellt, das dank FaceTime den Traum von Videotelefonie wahr werden lässt. Apples neues Retina Display ermöglicht kristallklare Text-, Foto- und Videodarstellung. Zudem bietet iPhone 4 eine 5 Megapixel Kamera mit LED-Blitz, HD Video-Aufnahme, den Apple A4 Prozessor, einen 3-Achsen-Gyrosensor und eine um bis zu 40 Prozent längere Sprechzeit. iPhone 4 kommt in einem komplett neuen Design aus Glas und Edelstahl und mit iOS 4, der neuesten Version des mobilen Betriebssystems und wird in den USA, England, Frankreich, Deutschland und Japan ab dem 24. Juni erhältlich sein.

Weiterlesen ...
Das iPhone hat ein großes Sicherheitsproblem. Mit einem verbundenen Windows-PC lässt sich ein komplettes Backup des Geräts inklusiver geheimer Passwörter im Klartext erstellen. Das berichtet heute die InformationWeek in ihren Online-News.
Weiterlesen ...
Die deutsche Telekom ermöglicht ihren Kunden, den Speicherplatz der Homepage auf neue Weise zu nutzen: Unternehmen und Privatpersonen, die über ein Homepage-Paket der Telekom verfügen, können dessen Speicherplatz - den Webspace - dank einer modernen Software in die lokale Arbeitsplatzumgebung einbinden.
Weiterlesen ...
Die Fachpublikation „dokuworld“ definiert sich als Medium für die internationale Produktkommunikation und wendet sich mit der kommenden Ausgabe besonders an die „Life-Science-Branche“. Auf 24 Seiten informiert „dokuworld“ in Fachbeiträgen, Anwenderberichten und Experteninterviews zu den Themen Technische Dokumentation, Produktinformationsmanagement und Mehrsprachigkeit im Life-Science-Umfeld.
Weiterlesen ...
79 der weltweit 100 größten Unternehmen nutzen bereits Tools wie Twitter und Facebook. Das ergab eine Studie der Marktanalysten von Burson-Marsteller, die als Grundlage den Fortune Global 500 Index heranzogen wurde. Die Tools der Wahl sind laut der Studie Twitter, Facebook, YouTube und Blogs, dabei rangiert Twitter auf Platz eins: 65 Prozent der Top 100 Unternehmen pflegen laut Burson-Marsteller Accounts beim Kurznachrichten-Service. 54 Prozent betreiben eine Fanseite auf Facebook, 50 Prozent stellen Videos in einen YouTube-Channel. Nur ein Drittel der Unternehmen macht sich die Mühe, eigene Blogs zu veröffentlichen.
Weiterlesen ...
Games und aktuelle Informationen sind die derzeit meist genutzten mobilen Applikationen für Endgeräte wie IPhone oder Android. Dies ergab eine Expertenumfrage des eco - Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V. Demnach werden entsprechende Anwendungen künftig vor allem zum vernetzen oder für standortbezogene Dienste genutzt.
Weiterlesen ...

verschieben sich die Budgets von klassischen Kanälen wie TV, Radio oder Druck hin zu Online-Medien. Unternehmen könnten ihre Markenbekanntheit deutlich steigern, wenn sie TV-Werbung und Suchmaschinenmarketing kombinierten. Diesen Schluss zieht der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) in seiner schon im Januar angekündigten und jetzt veröffentlichten „BVDW TV/Search-Werbewirkungsstudie“.
Weiterlesen ...

Der Hightech-Verband BITKOM hat für die hohen Standards seiner Fortbildungen ein umfassendes Zertifikat vom TÜV erhalten. Bei der Prüfung durch den TÜV wurden unter anderem die Auswahl der Referenten und die Konzeption der Veranstaltungen unter die Lupe genommen. Auch die interne Organisation der Bitkom Akademie wurde auf Effizienz geprüft.
Weiterlesen ...

Am 1. August 2009 startet eine neue Zeitrechnung in der Telekommunikation: Aus Arcor wird Vodafone. Der Namenswechsel sei ein Meilenstein beim Zusammenwachsen des Eschborner Festnetzanbieters mit Vodafone Deutschland unter der künftig gemeinsamen Marke Vodafone, so lautet die Pressemeldung des Unternehmens. Auch der Firmenname ändere sich: die bisherige Arcor AG & Co. KG heißt künftig Vodafone AG & Co. KG. Alle bisherigen Arcor Kundenleistungen – Sprach- und DSL-Anbindungen – bleiben dabei ausnahmslos erhalten.