(07. September 2018) Digitale Transformation zählt nach wie vor zu den Top-Themen für Unternehmen. Laut einer aktuellen Studie des Fraunhofer Instituts für Offene Kommunikationssysteme hat bereits die Hälfte der deutschen Unternehmen ihre Geschäftsprozesse vollständig oder in großen Teilen digitalisiert.

FP Sign Quelle Alexander Mertsch bsights de

Unternehmen verschlanken so Prozesse, sparen Zeit, Geld und steigern die Produktivität. Über die Kooperation von der Bundesdruckerei und Francotyp-Postalia (FP), dem Experten für sicheres Mailbusiness und sichere digitale Kommunikationsprozesse, erweitert FP das Produktportfolio ihrer Cloud-basierten Plattform FP Sign ab sofort um die digitale Signaturlösung sign-me der Bundesdruckerei. Hierbei handelt es sich um eine qualifizierte elektronische Signatur (QES), die für viele Dokumente rechtlich mit einer Unterschrift auf dem Papier gleichgestellt ist.

Die Fernsignatur sign-me entspricht als QES den strengen Anforderungen der eIDAS-Verordnung, die europaweit einen einheitlichen Rechtsrahmen für Signaturen schafft. Basierend auf einem personenbezogenen Zertifikat garantiert sie somit das höchste Sicherheitsniveau für digitale Unterschriften.

Die Kunden von FP Sign können durch die Anbindung an die Signaturlösung sign-me ab jetzt QES innerhalb weniger Klicks auslösen. Hardwareanwendungen wie Kartenlesegeräte oder Signaturkarten sind künftig nicht mehr nötig, um eine rechtsgültige, digitale Unterschrift zu setzen. Hierfür muss der Nutzer lediglich einen einmaligen Registrierungsprozess über den zertifizierten Vertrauensdiensteanbieter D-TRUST der Bundesdruckerei durchführen. Eine digitale Identität wird beispielsweise per Personalausweis mit der Online-Ausweisfunktion oder VideoIdent-Verfahren erfasst, als Zertifikat gespeichert und kann dann über FP Sign jederzeit für die QES eingesetzt werden. Die elektronische Signatur wird anschließend unkompliziert via SMS-TAN-Authentifizierung über das FP Sign Konto ausgelöst. „Mit FP Sign haben wir einen deutschen Partner gewonnen, der als Spezialist für sichere digitale Kommunikationsprozesse unsere hohen Ansprüche an Qualität und Sicherheit erfüllt“, erklärt Jochen Felsner, Marketingleiter der Bundesdruckerei.

Anwendbar ist die rechtsverbindliche Signaturlösung auf allen internetfähigen Endgeräten wie Smartphone oder Tablet, was dem Kunden zeitliche und räumliche Flexibilität verschafft. „Wir wollen Digitalisierungsprozesse beschleunigen und gleichzeitig die hohen Sicherheitsstandards wahren, die unsere Produkte auszeichnen“, erklärt Stephan Vanberg, Geschäftsführer der FP Mentana-Claimsoft GmbH. „Der Ausbau der bestehenden Partnerschaft mit der Bundesdruckerei im Bereich QES passt hier perfekt, da sie eine smarte und sichere Lösung im Digitalisierungsprozess von Unternehmen liefert und so das Angebot von FP Sign optimal ergänzt.“ Seit März kooperieren beide Unternehmen schon erfolgreich im Bereich von Signaturkarten und elektronischen Siegeln.

www.fp-francotyp.com

Datenschutzrichtlinie