(01. November 2018) Viele verwenden Warenwirtschaftssystem und ERP-System synonym. Doch das ist nicht korrekt. Denn diese beiden Begriffe bezeichnen unterschiedliche Systemlösungen für Unternehmen. Doch worin liegt genau der Unterschied zwischen diesen beiden Systemen? Was sind die jeweiligen Vorteile? Und welche Lösung ist sinnvoller?

Hoffmann Thomas ERP Vergleich

Das unterscheidet die beiden Systeme voneinander: Bei einem Warenwirtschaftssystem (https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/warenwirtschaftssystem-wws-49748) stehen die Handelsprozesse im Fokus. Es ist für die Erfassung sowie Optimierung der Lagerhaltung verantwortlich. Ein ERP-System hat hingegen die Aufgabe, sämtliche Ressourcen eines Unternehmens effizienter einzusetzen. Damit optimiert es alle Geschäftsprozesse. Folglich liegt der Unterschied zwischen diesen beiden Lösungen in den Handlungsfeldern:

Warenwirtschaft:
Der Fokus liegt hierbei vor allem auf dem Materialfluss. Folglich gehören folgende Aufgaben in den Bereich eines solchen Systems:

• Bedarfsermittlung
• Beschaffung
• Lagerung
• Logistik
• Transport innerhalb des Unternehmens
• Produktion
• Recycling und Entsorgung

Zudem ist es für die Verbindung von Lagerwirtschaft und Distribution verantwortlich. Auch das Feld der Erfassung aller Materialien fällt in den Bereich eines Warenwirtschaftssystems.

ERP-System:
Bei einem solchen System handelt es sich hingegen um eine Komplettlösung. Folglich ist diese für die gesamte Ressourcenplanung innerhalb eines Betriebs verantwortlich. Sie ist somit komplexer und muss zunächst auf die Strukturen und Bedürfnisse eines Unternehmens angepasst werden. Denn ein ERP-System schließt unter anderem folgende Bereiche mit ein:

• Materialwirtschaft
• Bedarfsermittlung
• Produktion
• Finanz- und Rechnungswesen
• Personalwirtschaft
• Controlling
• Forschung und Entwicklung
• Verkauf und Management

Eine solche All-in-One-Lösung integriert zudem auch andere Niederlassungen und Tochterunternehmen. Somit gewährleistet sie einen Gesamtüberblick.

Diese Vorteile bringt eine Warenwirtschaftssystem mit sich
Transparenz, Zeitersparnis und Kostensenkung – ein solches System optimiert den Bereich der Warenwirtschaft und trägt somit maßgeblich zum Erfolg bei. Denn durch die einfache Erstellung von Aufträgen, Angeboten und Rechnungen kann eine Firma viel Zeit sparen. Zudem gewährleistet eine solche Lösung eine leichte und ordentliche Datenpflege. So geht nichts Wichtiges verloren. Dank Echtzeit-Auswertungen ist höchstmögliche Transparenz gegeben. Dies ermöglicht eine umfassende Lagerverwaltung – selbst bei mehreren Lagern. Mithilfe tagesaktueller Statistiken kann ein Unternehmen außerdem eine Sortimentsoptimierung vornehmen.

Diese Vorteile bringt ein ERP-System mit sich
Ein ERP-System deckt alle Bereiche einer Firma ab und speichert sämtliche Informationen und Daten zentral. Folglich gewährleistet es höchste Transparenz. Jeder zugriffsberechtigte Mitarbeiter kann zu jeder Zeit auf sämtliche relevante Daten zugreifen – und das abteilungsübergreifend. Somit optimiert ein solches System ebenfalls die Zusammenarbeit. Denn selbst Mitarbeiter verschiedener Standorte können problemlos gemeinsam an Projekten arbeiten. Dank der zentralen Datenbasis liegen diesen alle wichtigen Informationen vor. Somit sind sie stets auf demselben Wissensstand. Weiterhin entfällt dank eines ERP-Systems die mehrfache Datenpflege in unterschiedliche Programme. Dies eliminiert Fehler und spart Zeit. Außerdem reduziert diese All-in-One-Lösung den administrativen Aufwand durch Automatisierungen und senkt letztlich auch die Kosten.

ERP-System ist umfassender und für mehr Branchen geeignet
Während ein Warenwirtschaftssystem nur für diejenigen infrage kommt, die Waren verkaufen, deckt ein ERP-System mehr Branchen ab. Denn insbesondere Service-Leistungen wachsen stetig. Unternehmen, die sich auf diese spezialisiert haben, können ihre Prozesse mithilfe eines geeigneten Systems planen und steuern. Wichtig ist jedoch, dass dieses optimal auf die individuellen Bedürfnisse der Firma angepasst ist. Deshalb ist es essentiell, die verschiedenen ERP-Lösungen auf dem Markt zu vergleichen. Denn nur mit dem passenden Funktionsumfang lässt sich die Verwaltung der Ressourcen optimieren.

Autor: Thomas Hoffmann (Bild)

https://www.erp-vergleich.online/

 

Datenschutzrichtlinie