Märkte und Trends

Hier finden Sie Informationen rund um Märkte und Trends

(21. Februar 2019) Unternehmen sind heute mehr denn je auf Unterstützung angewiesen, um sich für die Anforderungen der neuen Arbeitswelt zu rüsten: Transformation ist das drängendste Problem im Management sämtlicher Branchen. Die darüber bestehende Debatte endet jedoch gemeinhin bei der Digitalisierung – und damit zu früh.

(19. Februar 2019) Gemeinsam mit weiteren regionalen und überregionalen Unternehmen sowie Institutionen will BCT Deutschland die Digitalisierung der Wirtschaft und öffentlichen Hand gestalten. In diesem Sinne ist der Softwareanbieter ab sofort neues Mitglied des digitalHUB Aachen e. V.

(18. Februar 2019) Die deutsche Wirtschaft ist – trotz zahlreicher Unsicherheiten – auf solidem Wachstumskurs. Großen Anteil an dieser erfreulichen Entwicklung haben aktuellen Umfrageergebnissen zufolge das Bank-, Finanz- und Rechtswesen, die IT sowie Marketing und Vertrieb.

(14. Februar 2019) Die Geschäftsführung der Bielefelder Diamant Software hat sich um einen Chief Executive Officer (CEO) verstärkt: Die neu geschaffene Position wird ab sofort von Dr. Haiko van Lengen (46) (Bild) besetzt.

(12. Februar 2019) Im Zeitalter der Industrie 4.0 beeinflusst die Digitalisierung den Menschen vermehrt auch im privaten Alltag. Roboter saugen etwa selbstständig und Lebensmittel bestellt der Konsument bequem vom Sofa aus. Im Rahmen dieser Entwicklung entstehen daher zum einen zahlreiche hochwertige Arbeitsplätze, zum anderen findet eine Umstrukturierung des Marktes statt.

(12. Februar 2019) Kofax, Anbieter von Intelligent Automation Software für die Automatisierung und Digitalisierung von End-to-End-Geschäftsprozessen, hat kürzlich eine endgültige Vereinbarung über die Übernahme von Top Image Systems Ltd. (NASDAQ:TISA) (TIS) getroffen. TIS ist ein globaler Innovator von on-premise- und cloud-basierten Anwendungen zur Optimierung von dokumentenbasierten Geschäftsprozessen.

(11. Februar 2019) Technik der neuesten Generation, freie Fahrt mit Bus und Bahn und selbstbestimmtes Arbeiten: Um Bewerber für sich zu begeistern, lassen sich Arbeitgeber in Zeiten des verschärften Fachkräftemangels einiges einfallen.

(08. Februar 2019) Für den Gehaltsatlas 2019 haben die Vergütungsexperten von GEHALT.de 492.000 Daten ausgewertet. Im Fokus dieser Analyse standen die regionalen Einkommensunterschiede zwischen den Landeshauptstädten und Bundesländern in Deutschland. Zudem wurden Parameter wie Berufserfahrung, Ausbildung, Branche und der Gender Pay Gap berücksichtigt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen