(02. Mai 2018) Digitalisierung leistet bereits heute einen wachsenden Beitrag zur Steigerung von Produktivität und unternehmerischer Agilität im Einkauf. Damit werden wichtige Voraussetzungen geschaffen, um die Stellung des Procurement im Unternehmen als trusted advisor zu verankern. Der Trend der Nutzung von digitalen Technologien wie RPA (Robotics Process Automation), Cloud-Anwendungen, Advanced Analytics sowie anspruchsvolle Datenverwaltung wird sich in den nächsten zwei bis drei Jahren weiter verstärken.

 

Hackett Studie Key Issues Quelle The Hackett GroupWie wichtig die Personalfrage unter dem Aspekt der Digitalisierung ist und weiter werden wird, belegt die Antwort der Führungskräfte auf die Frage, welche gravierenden Unternehmensrisiken sie bis Ende 2019 sehen. 74 Prozent der befragten Führungskräfte sehen den Zugriff auf fähige Mitarbeiter als unternehmerisches Risiko an.

Detaillierte Einsichten wie sich die Digitalisierung auf die Beschäftigungssituation insgesamt im Einkauf auswirken wird, liefert die unlängst vorgestellte Hackett-Studie Sizing the Digital Transformation Opportunity and its Impact on Business Services Jobs.

Danach werden die Beschaffungsorganisationen der untersuchten Unternehmen in Westeuropa und Deutschland durch die Anwendung von Technologien wie Robotics Process Automation (RPA), Advanced Analytics, Cloud-basierte Systeme und Offshoring mehr als ein Drittel der Jobs bis 2022 einsparen.

Auch diese Studie kann nach Registrierung kostenlos über den Link: http://www.thehackettgroup.com/research/2017/job-losses-digital-transformation-1707/ abgerufen werden.

www.thehackettgroup.com

Datenschutzrichtlinie