(05. Juni 2018) Seit nunmehr 20 Jahren beschäftigt sich die Pentadoc AG mit dem Thema Digitalisierung. Daraus entsteht ein Blickwinkel, der sich deutlich strukturierter, konkreter und umsetzungsorientierter präsentiert, als die „Visionen“ manch anderer Beratungshäuser. Wie sich das als greifbares Strategie- und Umsetzungsmodell für Unternehmen darstellt, haben die Berater jetzt im Modell des Digitalen Hauses manifestiert, welches zugleich Kern des neuen Webauftrittes der Pentadoc AG ist.

 

Pentadoc Vorstaende re Schmitz Guido li Adam JoachimModell des Digitalen Hauses: Fundament, vier Säulen und das Dach

Ein Blick auf das von Pentadoc entwickelte Modell des Digitalen Hauses zeigt sofort und plakativ, wo die Ansatzpunkte sind, die digitale Transformation überhaupt ermöglichen – und welches Themenspektrum für Unternehmen auf den Tisch muss, um sich nicht in Teilprojekten zu verlieren. Für alle Bereiche des Digitalen Hauses präsentiert Pentadoc eigens entwickelte Schlüsselmethoden und effiziente Werkzeuge, die durchweg umsetzungsorientiert ausgelegt und in der langjährigen Projekterfahrung erprobt sind.

„Mit dem neuen Beratermodell wollen wir strukturiert aufzeigen, wichtige Hebel an die Hand geben und die digitale Strategie der Unternehmen umsetzen“, so Guido Schmitz (re im Bild), Vorstand der Pentadoc AG. Dabei verweist er auch auf das Dach des Haus-Modells und führt aus, dass die Digitalstrategie eines Unternehmens kein abstraktes Szenario ist, sondern sich messen lassen muss und auch messbar ist. Pentadoc versteht sich hier insgesamt als Architekt des beschriebenen Haus-Modells, das diese konkrete Bewertung auch ermöglicht.

Strategische Erweiterung greift bereits in neuen Projekten

„Wir freuen uns, dass unser Blickwinkel auf die Digitalisierung so gut angenommen wird“, sagt Vorstandskollege Joachim Adam (li im Bild) von der Pentadoc AG. „Sowohl in wörtlich fundamentalen Themen erzeugen wir neue Aufmerksamkeit, als auch für zusätzliches Partnerdenken – was sich in unserer Säule –Strategische Vernetzung – widerspiegelt.“ In einem aktuellen Projekt im Gesundheitsmarkt werden verschiedene Akteure für ein digitales Programm der betrieblichen Vorsorge innovativ vernetzt und es gibt für dieses Projekt bereits eine Nominierung für den DFG Award in der Kategorie „Digitale Transformation im Gesundheitswesen“.

www.pentadoc.com

Datenschutzrichtlinie