(11. Juni 2019) Den meisten Chefs fällt es schwer, ihren Mitarbeitern wirklich zu vertrauen. Sie beschäftigen sich mehr damit, wie sie ihre Mitarbeiter kontrollieren können. Wichtiger ist es, sich zu fragen, woher das Misstrauen stammt und was sie dagegen unternehmen können.

Dembler Dalina u Talotti Lucia

Die Fähigkeit, Anderen zu vertrauen, bildet das Fundament für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Wenn Sie als Chef genügend Vertrauen in sich selbst haben, dann haben Sie es auch in ihre Mitarbeiter.

6 wichtige Tipps für eine Vertrauenskultur in ihrem Unternehmen:

1. Vertrauen
Versuchen Sie ihren Mitarbeitern gegenüber eine positive und offene Haltung einzunehmen. Denken Sie grundsätzlich daran, dass Sie ihren Mitarbeitern vertrauen können und versuchen Sie neutral und ohne Vorurteile in das Mitarbeiterverhältnis zu gehen, unabhängig von Dingen, die mal in der Vergangenheit passiert sind.

2. Transparenz & Kommunikation
Stellen Sie ihre Informationen transparent für alle zur Verfügung. Dies schafft die Voraussetzung, dass die Mitarbeiter eigenverantwortlich handeln können. Wenn Sie bestimmte Dinge nicht öffentlich machen dürfen, kommunizieren Sie eben das an ihre Mitarbeitern. So entsteht eine offene Kommunikation auf Augenhöhe. Sie steigern die Zufriedenheit und schaffen Raum für Entwicklung und Wachstum.

3. Eigenverantwortliches Handeln
Jeder einzelne Mitarbeiter ist nicht einfach nur ein Rädchen im Großen und Ganzen, sondern bringt sich selbst mit all seinen Stärken, Ideen und seiner Energie ins Unternehmen ein. Das eigenverantwortliche Handeln bedeutet für den Mitarbeiter ein Stück Freiheit, die viele Möglichkeiten des Querdenkens und Weiterentwickelns schafft. Dann zeigen Mitarbeiter Initiative und leisten mehr als nur Dienst nach Vorschrift. Es entsteht das Gefühl des Vertrauens.

4. Werte & Prinzipien
Die Unternehmenskultur ist die Basis. Klar geäußerte Werte im Unternehmen schaffen Vertrauen. Gemeinsam vereinbarte Prinzipien schaffen Sicherheit – wenn sie vorbildlich gelebt werden. Menschen brauchen Anker, auf die sie sich stützen können. Sprechen Sie über Ihre Werte und auch über ihre Gefühle. Vereinbaren Sie Prinzipien für die Führung und Zusammenarbeit und gehen Sie mit gutem Beispiel voran. Dies schafft einen vertrauensbasierten Rahmen.

5. Empathie
Die Fähigkeit und Bereitschaft, die innere Welt und die Persönlichkeitsmerkmale seiner Mitarbeiter zu erkennen und zu verstehen, verbindet Menschen miteinander, auch wenn sie unterschiedliche Meinungen und Gefühle haben. Wenn Sie Empathie für andere haben, helfen Sie ihnen, sich selbst besser zu fühlen und können den Blickwinkel besser verstehen. Chefs mit großer Empathie haben definitiv die Nase vorn.

6. Interesse
Zeigen Sie Interesse an Ihren Mitarbeitern, lernen Sie sie kennen, um sie individuell führen und fördern zu können. So entsteht Vertrauen. Bauen Sie eine Bindung auf. Denken Sie daran, dass es Ihre Mitarbeiter sind, die das Unternehmen erfolgreich machen. Ihre Mitarbeiter sind Ihr wichtigstes Kapital im Unternehmen!

 

Autorinnen: Dalina Dembler (Bild li) und Lucia Talotti

Dalina Dembler und Lucia Talotti sind Expertinnen für den Bereich Business- und Persönlichkeitscoaching. Ihre Vision ist es, Unternehmen und Menschen zu fördern, ihre eigene Persönlichkeit zu entwickeln und Groß zu denken. So gründeten sie das DENKE GROß INSTITUT und begleiten Unternehmen in den unterschiedlichen Wachstums- und Krisenphasen.

https://denke-gross-institut.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen