(26. April 2019) Das Personalmanagement ist der Schlüssel für erfolgreiche Transformationsprozesse und die zukunftsfähige Aufstellung von Unternehmen – zu diesem Fazit kamen 5.112 Besucher (plus 1% im Vergleich zum Vorjahr) an den beiden Messetagen der Zukunft Personal Süd auf dem Stuttgarter Messegelände.

 

Hocke Ralf GF Spring MesseDas Spotlight „Shaping Dynamic Organisations“ spiegelte dabei in rund 180 Vorträgen und interaktiven Formaten Lösungen für die Herausforderungen einer von Transformationen gekennzeichneten Geschäfts- und Arbeitswelt wider. Eine breite Palette von unterstützenden Tools aus dem gesamten HR-Bereich zeigten über 320 Aussteller.

„Die Zukunft Personal Süd hat auch in ihrem zwanzigsten Jahr ihre enorme Bedeutung für die HR Community in Süddeutschland klar unter Beweis gestellt. Dies zeigt sich insbesondere an der erneut gestiegenen Besucherqualität“, zieht Ralf Hocke (Bild), CEO von Veranstalter spring Messe Management, Bilanz.

„Change Business is People Business“

„Transformationsprozesse stellen die Mitarbeiter oft vor enorme Herausforderungen, weil sie gewohnte Arbeitsabläufe revidieren und oft völlig neue Denk- und Arbeitsweisen erfordern“. Change auf Knopfdruck sei daher unmöglich, machte Susanne Nickel, Speaker, Rechtsanwältin, Wirtschaftsmediator und Management Beraterin, klar. Jede Veränderung stelle eine Kritik am Bestehenden dar. Deshalb sei es „unabdingbar, Veränderungsprozesse mit einer emotionalen Vision zu verknüpfen, um den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern das „wofür“ dahinter zu vermitteln“, riet sie in ihrer Keynote.

Unternehmen zukunftsfähig aufstellen

Neben der erfolgreichen Gestaltung von Changeprozessen, bleibt der Dreiklang aus Mitarbeiter finden, binden und weiterentwickeln die Kernaufgabe für Personalverantwortliche und Digitalisierungstreiber, um Unternehmen zukunftsfähig aufzustellen. Entsprechend gut besucht waren Vorträge und Workshops zu den Themen Employer Branding und Active Sourcing. So zeigte Blogger Jan Hawliczek (die grüne 3) mit praktischen Beispielen, welche Vorteile sich dadurch für Unternehmen im Kampf um die besten Fachkräfte ergeben.
Auch Talentprogramme gelten weiterhin als wichtige Möglichkeit, Mitarbeiter mit hohem Potential auf die nächste Karrierestufe vorzubereiten und somit im Unternehmen zu halten. Dr. Anne Wagenpfuhl, die seit über sieben Jahren Betriebe zu professionellem Bildungsmanagement berät, mahnte jedoch an, dass in Talentprogrammen häufig das Schließen von Lücken im Vordergrund stehe und die Stärken in den Hintergrund treten. Sie rät Unternehmen zu deutlich mehr Fokus auf die individuellen Fähigkeiten der High Potentials, zumal lebenslanges Lernen und die persönliche Weiterentwicklung immer mehr an Bedeutung gewännen.

Die nächste Zukunft Personal Süd findet vom 12. bis 13. Mai 2020 statt.

www.zukunft-personal.com/sued

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Klicken Sie auf OK, wenn Sie mit dem Einsatz von Cookies einverstanden sind.
Weitere Informationen