(23. Juli 2019) Die MATLAB EXPO 2019 am 2. Juli war bestimmt von der Frage: Wie kann künstliche Intelligenz im Unternehmen implementiert werden?

 

MathWorks 2019Das diesjährige Programm umfasste insgesamt 15 Sessions in fünf parallelen Tracks, 36 Vorträge, drei tiefer gehende Master Classes, eine Poster-Session und eine große Partner-Ausstellung. Die über 750 Teilnehmer konnten einen Überblick über weitere zukunftsweisende Technologien wie modellbasierte Entwicklung, Industrie 4.0 und autonome Systeme erlangen.

Als Teil des weltweiten MATLAB EXPO Programms bringt die Konferenz in Deutschland nun seit sechs Jahren Anwender und Führungskräfte aus Industrie, Forschung und Lehre zusammen, um über aktuelle technische Fragestellungen zu diskutieren. Im Mittelpunkt steht dabei das breite Vortragsprogramm mit zahlreichen Kundenvorträgen, das viele Einblicke in konkrete Projekte mit MATLAB und Simulink bietet. Teilnehmer lernen anhand dieser praktischen Beispiele neue Produktfunktionen kennen und bekommen industrieübergreifende Impulse für die eigene Arbeit. Zudem stellten Wissenschaftler aus Universitäten ihre Forschungsergebnisse vor. So hat sich die Konferenz zu einer Veranstaltung von Anwendern für Anwender entwickelt.

Das Leitthema Künstliche Intelligenz wurde bereits am Vormittag mit der Keynote „Beyond the "I" in AI: Insight. Implementation. Integration“ von Jim Tung, MathWorks Fellow, eingeführt. Darin stellte er seinen Ansatz vor, dass smarte, vernetzte KI-gesteuerte Systeme über die reine Entwicklung intelligenter Algorithmen hinausgehen:
• Insights - Einblicke von Experten zur Erstellung der Tests, Modelle und Szenarien, die erforderlich sind, um Vertrauen in das Gesamtsystem aufzubauen
• Implementation – Details zur Implementierung wie Datenaufbereitung, Auswahl der Berechnungsplattform, Modellierung und Simulation sowie automatische Codegenerierung
• Integration in das fertige System

Ausstellung und Poster-Session: neue Impulse und Forschungsergebnisse
Neben den Vortrags-Sessions ist die Ausstellung ein fester Bestandteil der MATLAB EXPO. Hier zeigen Partner und Vertreter von MathWorks Technologien sowie Demonstrationsbeispiele auf Basis von MATLAB und Simulink.

Eine Live-Demo gab beispielsweise eine Einschätzung zum Alter und der aktuellen Stimmung der vorbeigehenden Besucher. Interessante neue Impulse setzte auch die Universität Ulm, die ein autonomes U-Boot präsentierte, das u.a. für das Höhlentauchen eingesetzt werden kann. So bot die Ausstellung neben der Möglichkeit, sich neue Inspirationen zu holen, auch die Gelegenheit, mit anderen Ingenieuren, Managern und Forschern ins Gespräch zu kommen.

In der Poster-Ausstellung zeigten 40 Start-Ups und Hochschulen interessante Projekte und Projektideen. Die Themen umfassten ein breites Spektrum wie zum Beispiel Windkraft, Batterie-Modellierung, Deep Learning oder Schwarze Löcher.

News aus dem Unternehmen: neuer Country Manager Udo Gohier
MathWorks nahm die diesjährige MATLAB EXPO in München auch zum Anlass, einen personellen Wechsel bekannt zu geben. Andreas Schindler übergab seinen Posten als Country Manager an seinen Nachfolger Udo Gohier. „Als Country Manager für Deutschland und Österreich kommen spannende Aufgaben und Herausforderungen auf mich zu“, erklärt Gohier zu seinem neuen Tätigkeitsfeld. „Mein Anspruch ist es, durch meine Person und meine Ideen einen Beitrag dazu zu leisten, dass MathWorks seine starke Entwicklung der letzten Jahre fortführen kann“.

Udo Gohier verfügt über weitreichende und langjährige internationale Erfahrung im Marketing und Management von IT- und Technikunternehmen. Nach seinem Diplom in Maschinenbau und Elektrotechnik war er unter anderem bei Intel, Arm ltd., Dassault Systèmes und Brüel & Kjaer A/S tätig.

Fazit
Künstliche Intelligenz bringt ein enormes Marktpotential mit sich. Dies ist eine große Chance für Unternehmen – aber auch eine Herausforderung. Auf der MATLAB EXPO haben Kunden eine Vielzahl an Anwendungsbeispielen vorgestellt, wie sie mit MathWorks-Produkten diese Herausforderungen adressiert und ihr Potential verwirklicht haben. Lösungen von MathWorks ermöglichen End-to-End-Prozesse, die Anwender in ihrer gewohnten Toolchain verwenden können.

Die Proceedings der Konferenz mit PDFs zu den Vorträgen stehen nun zum Download zur Verfügung: https://www.matlabexpo.com/de/2019/proceedings.html

www.mathworks.com

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen