Verhandlungs- und Verkaufsexperte, Claudio Catrini, Quelle: Laura Catrini

(05.06.2020) Die Bereitschaft, unternehmerische Prozesse zu digitalisieren, war noch nie so groß wie in diesen Krisenzeiten. Völlig logisch, denn die Verwerfungen in der Wirtschaft, ausgelöst vom Coronavirus und den daraus resultierenden politischen Entscheidungen, sind enorm. Unternehmen, die bis vor kurzem wirtschaftlich völlig gesund waren, kämpfen durch die hohen Umsatzeinbrüche oftmals ums nackte Überleben.

(26. Mai 2020) Präventiv handeln ermöglicht einem Unternehmen mehr Handlungsfreiraum, statt ad hoc auf veränderte Gegebenheiten reagieren zu müssen. Das ist an sich keine neue Erkenntnis, doch viele Unternehmen sehen sich gerade jetzt mit dem Thema Krisenmanagement und Business Continuity Management konfrontiert. Worauf gilt es zu achten und welche Schritte müssen unternommen werden?

(25. Mai 2020) Die Beschränkungen durch Covid-19 haben unseren Alltag stark beeinflusst und gleichzeitig einen deutlichen Impuls in Richtung Transformation analoger Prozesse gegeben. So wäre eine funktionsfähige Home-Office-Kultur ohne die Möglichkeit digital zu arbeiten undenkbar.

(25. Mai 2020) Nach Wochen der Verunsicherung ist klar: Corona wird unseren Lebens- und Arbeitsalltag noch lange beeinflussen. Für Büroangestellte bedeutet das in erster Linie: Homeoffice und virtuelle Meetings in den eigenen vier Wänden bleiben auch angesichts der schrittweisen Lockerungen noch bestehen.

(15. Mai 2020) Die Steigerung der Prozesseffizienz steht auf der Agenda von CEOs ständig ganz oben. Nun erfordert der aktuelle Lockdown in den meisten Unternehmen zudem schnelle Maßnahmen zur Liquiditätssicherung.

(15. Mai 2020) Kofax, ein Anbieter von Intelligent Automation-Software für die Automatisierung und Digitalisierung von End-to-End-Geschäftsprozessen, stellt seine Intelligent Automation Benchmark Studie 2020 vor.

(14. Mai 2020) Von zu Hause aus arbeiten, Besprechungen per Videotelefonie durchführen und an Webinaren teilnehmen - für viele Arbeitnehmer gehört das mittlerweile zum Alltag. Glücklicherweise, denn gerade in Zeiten wie diesen, in denen eine Krise nicht nur die wirtschaftlichen, sondern auch die sozialen Gefüge auf eine harte Probe stellt, braucht es vor allem eins: Konnektivität und Flexibilität.

(13. Mai 2020) Das Internet immer zur Hand: Das Smartphone hat alle anderen Geräte abgehängt und ist ständiger Begleiter der Deutschen. 79 Prozent der Bundesbürger gehen mit ihrem Handy ins Netz.

(11. Mai 2020) Die strikte Kostenkontrolle trifft eine Branche besonders hart, die über Jahre nur eine Richtung kannte: Wachstum. Der Beratungsmarkt wuchs seit der Finanzkrise 2008/2009 um durchschnittlich 8 Prozent pro Jahr.

(07. Mai 2020) Die gute Nachricht zuerst: Der Mittelstand will sich (endlich) digitalisieren! Dass dies mehr als überfällig ist, wurde in den letzten Wochen an zahlreichen Stellen spürbar. Umso erfreulicher, dass fast 80% der mittelständischen Unternehmen nun die Digitalisierung aktiv angehen wollen, wie die Ergebnisse einer aktuellen Studie von Consultport zeigen.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.