(18.12.2020) Am 31. Dezember 2027 stellt SAP die Wartung für Kernanwendungen der Business Suite 7 ein. Für die fast 450.000 Kunden bedeutet das die baldige Umstellung auf SAP S/4HANA.

Christian Steiger, CEO der Solutive AG, Quelle Solutive AG„Die Zeit für SAP-Anwender läuft. Allerdings haben manche Unternehmen aufgrund der Corona-Krise diese Projekte auf Eis gelegt. Das ist die falsche Reaktion. Am Ende ist Zeitmangel eine der Hauptursachen für Stillstände, die dringend vermieden werden müssen“, sagt Christian Steiger, CEO der Solutive AG. Das Unternehmen bietet mit der zertifizierten und prämierten ESM Suite 5 ein wertvolles Werkzeug für Enterprise Software Management (ESM). Verbunden werden so das IT-Service-Management (ITSM) sowie das Application LifeCycle Management (ALM) für SAP, was die Leistungsfähigkeit des Solution Manager von SAP bei weitem übertrifft. Innerhalb kürzester Zeit ist der Garant für eine erfolgreiche SAP-Nutzung installiert und optimiert Automatisierungsgrade, die Prozesseffizienz generell, die Erfüllung von Revisionsauflagen und steigert die Betriebssicherheit in SAP NetWeaver Landschaften.

Zur Migration optimieren
Unternehmen sollten zudem die Chance nutzen, zur Migration auf S/4HANA den gesamten Systembetrieb zu optimieren – was generell auch für jedes Upgrade gilt. „Wenn in einer Migration auch die Prozesse neu betrachtet werden und Möglichkeiten wie agile Entwicklung oder DevOps genutzt werden sollen, muss dies auch mit eingeplant werden. Generell bekommt in Unternehmen das Thema Release Management nicht die Priorität, die eigentlich nötig ist“, so Christian Steiger. Mit einem flexiblen Release Management wird derweil nicht nur mehr Transparenz hergestellt, sondern auch die Kontrolle über das Government der Systemlandschaften. Wichtige Applikationen wie FI Templates können über die gesamte Organisation geschützt werden.

SAP hochverfügbar halten
In den vergangenen Jahren sorgten einige Unternehmen für Aufsehen, die enorme Summen in die Einführung von SAP investierten und scheiterten – darunter Lidl, Haribo oder das Handels- und Dienstleistungsunternehmen Otto. „Es gibt eine Vielzahl von Gründen, warum diese Mammutprojekte scheitern. Wir haben seit unserer Gründung 2009 zahlreiche SAP-Projekte unterstützt und dabei ein Best Practice-Modell erarbeitet, mit dem bei der SAP-Nutzung die höchste Einsatzsicherheit und Hochverfügbarkeit gewährleistet wird. Wir schützen mit Enterprise Software Management Investitionen und erhöhen die Wertschöpfung in den Unternehmen“, erklärt Christian Steiger. Das Unternehmen ist auf Digitalisierung und Automatisierung in der IT spezialisiert und bietet neben der eigenen Software auch umfangreiche Technologie-Beratung. Es sitzt nahe Walldorf in unmittelbarer Nähe der SAP-Zentrale.

Transporte in SAP
In SAP stellen Transporte ein wesentliches Element dar, mit dem Software und Customizing-Daten zwischen den einzelnen SAP-Systemen transportiert werden. Die typische SAP-Landschaft besteht aus drei Systemebenen – dem Entwicklungssystem, dem Qualitätssicherungssystem und dem Produktivsystem, mit dem die Endanwender arbeiten. Diese Transporte sind anfällig, Probleme haben meist den völligen Systemstillstand zur Folge. Diese Gefahr wird mit S/4HANA noch zunehmen, warnen die Experten von Solutive. Die enorme Expertise von Solutive im Release-, Change- und Transport Management in Verbindung mit dem möglichen „Fast-Lane“-Service erlaubt Unternehmen innerhalb weniger Tage bereits die Nutzung des Enterprise Software Managements über die ESM Suite 5, die als Standardsoftware zur Verfügung steht. Damit beschleunigt Solutive als Enabler die Digitalisierung und den Nutzungsgrad von SAP-Software.

www.solutive.ag 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.